Kunstverein Hannover Kunstverein Hannover Stufen zur Kunst

Über das Projekt

Stufen zur Kunst ist eine gemeinsame Projektreihe der Stiftung Niedersachsen und des Kunstvereins Hannover. Die Reihe präsentiert jährlich wechselnd ortsspezifische Installationen im Treppenhaus im Ostflügel des Künstlerhauses, in dem Stiftung Niedersachsen und Kunstverein Hannover ansässig sind.

Als 1999 der Ostteil des Künstlerhauses Hannover ein großzügiges Treppenhaus als direkten Zugang zur Stiftung Niedersachsen erhielt, wurde dessen Architektur von den Architekten Pax + Brüning bewusst zurückhaltend und minimalistisch gestaltet, um Raum für künstlerische Projekte zu schaffen.

Den damit angelegten Gedanken setzen die Stiftung Niedersachsen und der Kunstverein Hannover nun in die Realität um: Ab 2010 werden in einem eingeschränkten Wettbewerb jedes Jahr ausgewählte Künstler eingeladen, ein ortsspezifisches Kunstprojekt für das Treppenhaus zu entwickeln. Unter den eingereichten Vorschlägen wählt eine Jury ein Projekt aus, das für die Dauer eines Jahres den Raum neu interpretiert.

„Mit dem ungewöhnlichen Ausstellungsprojekt will die Stiftung gemeinsam mit dem Kunstverein einen Akzent im Kunstgeschehen der Landeshauptstadt setzen und zugleich das Künstlerhaus als Ort der unterschiedlichsten Kunstformen etablieren.“

Dr. Dietrich H. Hoppenstedt
Präsident der Stiftung Niedersachsen
www.stnds.de

Stiftung Niedersachsen

„Die besonders zurückhaltende und strenge Architektur des Treppenhauses lässt Künstlern viel Spielraum und ermöglicht gleichzeitig eine intensive Auseinandersetzung, die in den kommenden Jahren viel Abwechslung verspricht.“

René Zechlin
Direktor des Kunstvereins Hannover
www.kunstverein-hannover.de

Kunstverein Hannover